Heiraten in Würzburg: Rathaus oder Wenzelsaal?

11. Januar 2021

Wer heiratet hat viele Entscheidungen zu treffen: angefangen mit der Art des Antrages, dem Aussehen der Ringe, dem Brautkleid, dem Essen, der Gästeauswahl über Hochzeitsfotograf*innen, Sänger*innen und vieles mehr. Wir können Euch zwar vieles davon nicht abnehmen, dennoch möchten wir unsere Erfahrung als Foto- und Videoteam im Hochzeitsbereich weitergeben und so vielleicht doch bei manchen Fragen helfen.

Fangen wir mit der Räumlichkeit an: Für jedes Paar führt der Weg nach der Verlobung ins Standesamt und somit normalerweise in den Trausaal. Dieser bietet Platz für 16 Gäste und ist mit einem Kronleuchter und Gemälden verziert.

Es gibt allerdings noch eine weitere spannende Alternative: Den Wenzelsaal. Die Stadt Würzburg bietet hier auf ihrer Website noch weitere Informationen: https://bit.ly/2LAEHq4

Was vielen Paaren nicht bewusst ist: Für einen Aufpreis von 250,00 €/Stunde (mehr als 1 Stunde ist meistens nicht möglich, wird aber normalerweise auch nicht benötigt) kann der Wenzelsaal im Grafeneckert angemietet werden. Im Mietpreis enthalten ist zudem Blumenschmuck, wobei das Mitbringen eigener Dekoration nicht erlaubt ist. Der Wenzelsaal ist deutlich größer als der Trausaal und bietet dadurch auch Platz für größere Gesellschaften mit bis zu 90 Personen. Zu beachten ist allerdings, dass nur 20 Plätze, z.B. für Oma und Opa, bestuhlt werden können.

Vorteile Wenzelsaal
Wer es etwas individueller und romantischer mag, sollte den Wenzelsaal im Grafeneckert beachten. So können die Augen und das Herz entscheiden, welches Ambiente besser passt. Vor allem für Fotos und Video bietet der Wenzelsaal eine feierliche und festliche Atmosphäre. Dass es dabei etwas duster ist, macht unserer Ansicht nach nicht aus. Schatten und Licht verleihen Bildern erst ihren Reiz und geben viel Spielraum für die Kreativität Eures Fotografen. Insgesamt entsteht im Wenzelsaal eine romantischere Atmosphäre als im vergleichsweise doch recht schlichten Trausaal.

Für einen Aufpreis von 250,00 €/Stunde (mehr als 1 Stunde ist meistens nicht möglich, wird aber normalerweise auch nicht benötigt) kann der Wenzelsaal angemietet werden. Im Mietpreis enthalten ist zudem Blumenschmuck, wobei das Mitbringen eigener Dekoration nicht erlaubt ist. Der Wenzelsaal ist deutlich größer als der Trausaal und bietet dadurch auch Platz für größere Gesellschaften mit bis zu 90 Personen. Zu beachten ist allerdings, dass nur 20 Plätze, z.B. für Oma und Opa, bestuhlt werden können.

Bei beiden Optionen – Trausaal und Wenzelsaal – gibt es die Möglichkeit einen Sektempfang zu ordern. Wir finden das ist eine fantastische Option, um erst einmal anzustoßen nach diesem wichtigen und auch emotionalen Schritt. Allerdings ist zu beachten, dass der spritzige Tropfen nach der Trauung im Trausaal meist im Treppenhaus des Rathauses getrunken wird – hierbei ist man als Gesellschaft nicht unter sich, da oft schon die nächste Hochzeitsgesellschaft wartet. Eine enge Taktung ist im Standesamt in Würzburg normal.

Wir finden, dass sich jedes Paar ein eigenes Bild beider Säle machen sollte und hoffen dieser kurze Artikel und auch die Bilder helfen bei Eurer Wahl. Falls weitere Fragen auftauchen, könnt Ihr uns jederzeit gerne kontaktieren!

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND
ADD A COMMENT