Mona & Andi – Paarshooting im Lechtal und am Formarinsee

Mona und Andi lernten wir auf Instagram kennen. Kurz darauf, auf dem Weg zur Würzburger Eisdiele, telefonierte Franzi mit Mona und merkte, dass die Chemie direkt passt. Keine Woche später trafen wir uns um 6 Uhr in der Früh auf einem kleinen Parkplatz direkt am Lechweg. Fabian, Alex (der unser Drohnenmaterial für das Video machte) und Franzi fuhren etwas müde, aber gleichzeitig voller Vorfreude auf unser Paar zur Location.

Paar in den Alpen am Lech


Bereits auf dem Weg dahin zeigte sich die umliegende Natur von ihrer besten Seite. Wir fuhren auf engen, kurvigen Straßen inmitten traumhafter Bergkulisse. Die Morgensonne küsste bereits die höher liegenden Bergspitzen und wir konnten es kaum erwarten endlich zu starten. Am Parkplatz angekommen lernten wir das erste Mal Andi & Mona persönlich kennen, quatschten zusammen und suchten ein Outfit im Boho–Style aus.

Der ein oder andere konnte seine Müdigkeit anfangs doch nicht verstecken – hierbei ist zu erwähnen, dass Mona und Andi extra von Murnau am Staffelsee hergefahren sind und dafür um 3 Uhr nachts aufstehen mussten. Das nennen wir mal Commitment! Franzi kalibrierte ihren Gimbal (Ronin–S), der für ein smoothes Bild ohne Wackler sorgt und los ging’s.

Zum Warmwerden starteten wir mit einfachen Szenen, z.B. laufend von hinten. Dann gingen wir immer wieder ein Stück den Lechweg entlang und hielten an passenden Stellen. Hierbei ist zu sagen, dass Franzi, Fabian und Alex bereits am Vortag da waren, um sich ein Bild über die Lichtverhältnisse zu verschiedenen Uhrzeiten und an den jeweiligen Orten zu machen. Mona und Andi wurden gefühlt von Szene zu Szene besser, lockerer und das Ganze machte immer mehr Spaß.

Am Ende hatten wir Unmengen an top Shots, was dazu führte, dass Franzi im Schnitt, aber auch Fabi bei der Fotoauswahl die Qual der Wahl hatten. Wir liefen den Lechweg also wieder zurück, machten am Auto kurz Pause und Mona und Andi wechselten ihr Outfit. Nun war die Tracht an der Reihe! Darauf hatten wir uns besonders gefreut. Die beiden tragen Murnauer Outfits mit eingesticktem Drachen (übrigens auch das Emblem von Andis Fußballmannschaft TSV Murnau) und strahlen einfach nur Heimatliebe aus.

Genau diese Momente sind es, die den Reiz eines Fotografen/einer Filmemacherin ausmachen: Authentizität, tolle Menschen und top Locations.

Schönes Licht gehört eigentlich auch in diese Auflistung, allerdings war mittlerweile das weiche Morgenlicht weg, die Sonne stand höher und man sah bereits härtere Schatten. Nichtsdestotrotz ließen wir es uns nicht nehmen auch noch ein paar Fotos am Formarinsee zu machen. Am Ende waren alle glücklich, aber auch erschöpft und hungrig. So gingen Mona und Andi noch zur Freiburger Hütte. Wir verabschiedeten uns und fuhren zurück nach Würzburg, natürlich nicht ohne uns zwischendurch noch einmal zu stärken.
Was für ein gelungener Shoot – wir sind heiß auf mehr!

TEILE DIESE GESCHICHTE